Schafgarbe

Die Schafgarbe ist eine Pflanze, die auf rauen Böden, auf Weiden und am Straßenrand wächst. Ihre dunkelgrünen Blätter sind in mehrere Segmente unterteilt, was ihr den lateinischen Namen „Millefolium“ („tausend Blätter“) einbrachte. Im Sommer erscheinen die flachen Blütenstände, die aus vielen weißen oder rosa Blüten bestehen.

Empfohlen

Der Schafgarbentee hat adstringierende Eigenschaften, die bei der Behandlung von Nasensekret oder Augentränen durch Schimmel, Pollen oder Staub helfen. Gegen Erkältungen, Grippe und Fieber begünstigt der Schafgarbentee den Schweiß und führt zu einem Temperaturabfall. Er ist auch nützlich bei der Behandlung leichter Infektionen.

Einer der traditionellen Vorteile dieses Tees besteht darin, die Erkältung zu stoppen. Daher sollte er von den ersten Symptomen an getrunken werden. Er erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers und ist wirksam gegen diverse Krankheiten. Forschungen haben gezeigt, dass diese Pflanze Bitterstoffe enthält, die das Immunsystem anregen.

Zubereitung

1,5 gestr. TL Teeblätter mit 250ml gekochtem Wasser übergießen. 5-10 min. ziehen lassen.

Hinweise

Er wird nicht für schwangere Frauen und stillende Mütter empfohlen. Im Falle von Allergien oder bei Einnahme von Medikamenten fragen Sie vor der Einnahme des Tees Ihren Arzt.

 

*Für mehr Informationen über die Pflanze (Wikipedia-Seite) klicken Sie hier.