Pfefferminze

 

Pfefferminze ist eine krautartige Pflanze, die in Kulturen wächst. Wenn die Pflanze zerdrückt wird, erzeugt sie einen aromatischen, charakteristischen Geruch und hat einen scharfen, erfrischenden Geschmack. Pfefferminzblätter enthalten eine große Menge flüchtiger Öle, polyphenolischer Substanzen, Tannine, Flavonoide und Bitterstoffe. Aufgrund ihres Gehalts an ätherischen Ölen wird die Pfefferminze als Geschmacksstoff in der Lebensmittelindustrie verwendet.

Empfohlen  

Pfefferminztee ist einer der beliebtesten und erfrischendsten Aufgusstees.

Einer der Hauptvorteile von Pfefferminztee ist die starke Anti-Stress-Wirkung. Trinkt man ihn vor dem Schlafengehen, hilft der Pfefferminztee, zu entspannen und den Schlaf zu induzieren. Pfefferminze kann Symptome, die durch Angstzustände und Stress verursacht werden, wie Migräne, Kopfschmerzen oder Magenbeschwerden, verringern.

Pfefferminztee stärkt das Immunsystem, da er reich an Nährstoffen ist, wie zum Beispiel: Phosphor, Vitamin B, Kalzium.

Einer der beliebtesten Vorteile von Pfefferminztee ist, dass er die Übelkeit behandelt, die nach einer Mahlzeit, auf Reisen oder während einer Schwangerschaft auftreten kann.

Pfefferminztee verhindert Mundgeruch und hält die Mundhöhle gesund.

Zubereitung

1,5 gestr. TL Teeblätter mit 500ml gekochtem Wasser übergießen. 3-5 min. ziehen lassen.

Bei Kindern die Dosis um die Hälfte reduzieren.

Hinweise

Er wird nicht für schwangere Frauen und stillende Mütter empfohlen. Im Falle von Allergien oder bei Einnahme von Medikamenten fragen Sie vor der Einnahme des Tees Ihren Arzt.

 

 

*Für mehr Informationen über die Pflanze (Wikipedia-Seite) klicken Sie hier.