Anis

 

Anisfrüchte sind 3-5 mm groß, ungefähr eiförmig, und haben einen charakteristischen, angenehmen, aromatischen Geruch. Sie werden von August bis September geerntet. Die Früchte werden auch in der Lebensmittelindustrie als Aroma verwendet. Anis gehört zur Familie der Apiaceae und ist eine krautartige, einjährige Pflanze, die das warme Klima bevorzugt. Sie wurde in der Antike in Kleinasien angebaut und später in ganz Europa und anderen Kontinenten verbreitet. Die Pflanze hat wenige und seltene Blätter, sowie kleine, weiße Blüten, die als Regenschirm angeordnet sind.

Empfohlen 

Anistee hilft bei Appetit-Kraftlosigkeit. 

Anis wirkt generell heilend gegen Erkältungskrankheiten oder z.B. Nasennebenhöhlenentzündungen. Die positive Wirkung von Anis wird bei Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl oder Blähungen geschätzt.

Zubereitung

1 gestr. TL Teefrüchte mit 250ml gekochtem Wasser übergießen. 15 min ziehen lassen.

Hinweise

Trinken Sie nicht mehr als 3 Tassen pro Tag.

Er wird nicht für schwangere Frauen und stillende Mütter empfohlen. Im Falle von Allergien oder bei Einnahme von Medikamenten fragen Sie vor der Einnahme des Tees Ihren Arzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

*Für mehr Informationen über die Pflanze (Wikipedia-Seite) klicken Sie hier